dieBestenderStadt
dieBestenderStadt
6 mins read

10 Tipps für Tattoo-Studios in Bad Kreuznach

Wenn du in Erwägung ziehst, dir ein Tattoo machen zu lassen, hast du sicher schon recht genaue Vorstellungen oder zumindest eine Idee, was das Motiv sein soll. Wenn es an die Umsetzung geht, musst du logischerweise ein professionelles Tattoo-Studio finden. Es gibt da draußen viele Studios, längst nicht alle sind dagegen gut – bei anderen dagegen kann man zurecht von Kunst sprechen.

Wie wählst du also das richtige Studio für dich aus? Hier sind 10 Tipps, die dich unterstützen, nicht nur in Bad Kreuznach in der Region Nahe mit ihren knapp 50 Tausend Einwohnern das perfekte Tattoo-Studio für dein Traum-Tattoo zu finden.

Eine gute Homepage

Du solltest zuerst die Internetpräsenz überprüfen, wenn du nach einem Tattoo-Studio suchst. Ein professionelles Studio verfügt nicht nur über einen Social-Media-Kanal, sondern auch über eine aktuelle Website.

Tattoos sind längst salonfähig

Tattoos sind längst salonfähig

Sie sollte leicht zu navigieren sein und alle wichtigen Infos über das Studio und die dort arbeitenden Tätowierer enthalten: die jeweiligen Qualifikationen, die allgemein angebotenen Dienstleistungen, einen Anfahrtsplan sowie die Kontaktdaten und die Öffnungszeiten. Meist gibt es auch eine ganze Rubrik, die, ausschließlich abgeschlossene Arbeiten zeigt, auf diese Weise kannst du dir schon einmal einen Überblick verschaffen. Eine professionelle Webseite zeigt, dass man seine Arbeit und sein Geschäft ernst nimmt und modern eingestellt ist.

Die Sache mit dem Tattoo-Stil

Hast du schon im Vorfeld die Portfolios verschiedener Tattoo-Artists durchstöbert, dann hast du wahrscheinlich gesehen, dass jeder von ihnen seine eigenen Neigungen hat, wenn es um Tätowier-Stile geht. Wenn du den favorisierten Stil für dein Tattoo gefunden hast, ist es elementar, ein Studio zu finden, das sich auf diesen bestimmten Stil spezialisiert hat. Auf diese Art kannst du sicher sein, dass das Tattoo genauso umgesetzt wird, wie du es dir vorstellst.

Heutzutage gibt es bei Tattoos nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Sowohl traditionell, neo-traditionell, Dotwork, Blackwork oder Aquarell - wenn du das richtige Tattoo-Studio für dein Projekt findest, ist fast alles denkbar.

Terminvereinbarung und Wartezeiten

Der erste Schritt zum individuellen Tattoo ist ein Gespräch zum Kennenlernen. Egal ob persönlich oder telefonisch - du und dein Tattoo-Studio könnt Wichtiges voneinander erfahren und so auch feststellen, ob ihr gemeinsam auf einer Wellenlänge schwimmt. Deine Motivation, deine Idee und die Platzierung deines Tattoos - ein guter Tätowierer wird dir diese Fragen stellen.

Bei langen Wartezeiten zur Terminfindung solltest du nicht gleich zurückschrecken. Ein gutes Tattoo-Studio ist in der Regel schon Wochen oder Monate, manchmal sogar wenige Jahre im Voraus ausgebucht. Wenn sie dich also kurzfristig einbuchen können, ist das nicht notwendigerweise ein gutes Zeichen. Es ist Zeit für den nächsten Tipp, wenn du dich dann mit dem Studio und dem Tätowierer wohlfühlst.

Service und Beratung

Das Beratungsgespräch wird gewöhnlich persönlich an einem gemütlichen Örtchen im Tattoo-Studio abgehalten. Um alle näheren Informationen zu erhalten, die er für die Gestaltung deines persönlichen Traum-Tattoos benötigt, nimmt sich dein Tätowierer bei der Beratung Zeit für dich. So kann er sich mit all deinen Vorstellungen und Wünschen in Bezug auf Größe, Motiv und Platzierung deines Tattoos vertraut machen.

Tätowierungen sind Ausdruck eines Lebensgefühls

Tätowierungen sind Ausdruck eines Lebensgefühls

Erst dann werden erste Skizzen erarbeitet - je nach Komplexität und Größe des Tattoos, sowie Änderungswünschen deinerseits und freier Zeit deines Tattoo-Studios kann dieser Prozesseinige Wochen in Anspruch nehmen. Bei einem professionellem Tattoo-Studio und ihren Artists geht es erst einen Schritt weiter, wenn du die Skizze auch wirklich magst.

Verweigerung von Körperstellen

Ein vertrauenswürdiger Tätowierer wird niemals eine Körperstelle bearbeiten, die nicht100%ig dafür geeignet ist. Dazu gehören beispielsweise Stellen mit Dehnungsstreifen, Krampfadern, Leberflecken oder akuten Hautkrankheiten. Wenn dein Tätowierer versucht, dich dazu zu überreden, sich an solch einer Stelle tätowieren zu lassen, so ist das ein klares Zeichen dafür, dass er nur an deinem Geld interessiert ist. Er scheint weniger das Ziel zu verfolgen, dir ein zufrieden stellendes Ergebnis zu stechen, mit dem du für den Rest deines Lebens zufrieden bist.

Ordnung und Hygiene

Sollte den Betreibern ein erstes unverbindliches Vorbei-kommen nichts ausmachen, so ist dies ein erstes Anzeichen für ein gutes Tattoo-Studio. Das gibt dir die Möglichkeit, dich umzusehen und dir ein Bild von der Arbeitsumgebung zu machen. Alles muss sauber und ordentlich aufgeräumt sein - vom Empfangsbereich bis zum Arbeitsplatz, an dem das Tätowieren stattfindet.

Ist das Studio nicht blitzeblank sauber, können beim Tätowieren Verunreinigungen wie Bakterien in die Wunde gelangen und sie infizieren. So ist es definitiv ein gutes Zeichen, wenn überall großzügig Desinfektionssprays, Einweghandschuhe, Seifenspender und Papierhandtücher bereitgestellt sind. Auch die Relevanz der Frage „Wie genau hält ihr die Tätowierungsumgebung hygienisch?“ ist für euch und eure Gesundheit definitiv nicht zu unterschätzen.

Der Arbeitsort

Der Arbeitsort sollte unbedingt sowohl so geräumig und hell wie möglich und vom Empfangsbereich abgetrennt sein. Das Licht sollte gleichmäßig verteilt sein, damit dein Tätowierer mit der bestmöglichen Sicht auf das Motiv arbeiten kann. Optimalerweise ist der Arbeitsplatz arbeitsfreundlich eingerichtet.

Das bedeutet, dass alles so vorbereitet und eingerichtet ist, dass dein Tätowierer alles leicht erreichen kann. Müsste er sich häufig bücken oder gar aufstehen um an Arbeitsmaterial zu kommen, so wirkt sich dies sowohl auf die Qualität des Tattoos als auch auf dein eigenes Wohlbefinden negativ aus. Je besser die Arbeitsbedingungen sind, desto entspannter wirst du während deines Termins sein.

Farbauswahl

Ein gutes Tattoo-Studio lässt sich auch an den eingesetzten Farben erkennen. Die eingesetzten Farben sollten von hoher Qualität und vor allem gleichmäßig gemischt sein.

Neben der Pflege sind qualitative Farben nicht nur für deine Gesundheit, sondern auch für die Farbkraft und Haltbarkeit deines Traum-Tattoos unabdinglich. Bestimmt kannst du dir die Farbe auf einem Teststreifen zeigen lassen. So kannst du besser einschätzen, wie die Farbe erscheinen wird, wenn sie unter deiner Haut ist. Die eingesetzten Farben werden in einem vertrauenswürdigem Tattoo-Studio ohne zu zögern offengelegt.

Beim Tätowieren ist Sorgfalt gefragt

Beim Tätowieren ist Sorgfalt gefragt

Nachsorgemaßnahmen und Nachbetreuung

Kurz nach Beendigung deiner Sitzung sollte die Möglichkeit bestehen, dass du dich einige Minuten ausruhen und Kraft sammeln kannst, bevor du deine Heimreise bestreitest.

In einem professionellem Tattoo-Studio wie das Brother Tattoo beispielsweise wirst du von deinem Tätowierer umfassend darüber informiert, wie du dein frisches Traum-Tattoo pflegen - und was du vor allem in den ersten Wochen zwingend vermeiden solltest.

Keine ungeklärten Fragen

Trau dich ruhig nachzufragen, wenn du etwas nicht verstanden hast oder du Genaueres zudem Tätowier-Vorgang, der Pflege danach, den hygienischen Maßnahmen oder zu etwas anderem wissen willst.

Es ist dein gutes Recht, gerade nach der Erfahrung des Tätowierers einige Fragen zu stellen, denn die Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen. Ein verantwortungsbewusstes Tattoo-Studio wie beispielsweise das Timeline Ink wird dir zu jeder Zeit all deine Fragen beantworten.

Kennt Ihr ein vertrauenswürdiges Tattoo-Studio in Bad Kreuznach an der Nahe? Dann helft unserer Community hier mit einem Vote für euren Favoriten!