dieBestenderStadt
dieBestenderStadt
6 mins read

In Bad Kreuznach türkisch speisen

Wenn Ihr einmal in der Türkei wart, habt Ihr sicher beobachtet: Die Türken verstehen, was Gastfreundlichkeit bedeutet. Aber es gibt auch eine Menge türkische Restaurants in Bad Kreuznach, die charakteristische türkische Küche bieten.

Was tatsächlich macht türkische Restaurants in der Nähe aus? Was bekommt man als Getränke und Speisen? Das haben wir hier für euch beschrieben.

Die türkische Küche hat eine Historie, die bis in die Antike reicht. Schon zuvor war die türkische Küche sehr gemischt und es gab einige Gebiete mit verschiedenen Spezialitäten. Die türkische Küche ist ursprünglich und wird von vielen traditionellen Gerichten bestimmt. Aber auch zeitgemäße Elemente haben sich etabliert.

Die Einrichtung türkischer Restaurants ist für gewöhnlich eher praktisch und dezent. Größtenteils weist sie orientalische Einflüsse auf.

In jeder Region in Deutschland existieren inzwischen längst türkische Gaststätten. Im Bundesland Rheinland-Pfalz sind die meisten darunter Familienbetriebe.

Die Türken sehen es gern, wenn es ihren Besuchern gut geht, sie sind ein sehr gastfreundliches Völkchen. Darum geht man nicht ausschließlich zum Essen in ein türkisches Restaurant, sondern auch zum geselligen Zusammensitzen.

Hier also unsere Auswahl typisch türkischer Speisen und Gerichte:

Türkische Vorspeisen

MEZE – Starter für Bad Kreuznach

Eine Sammelbezeichnung für kleine Speisen ist Meze, zum Beispiel verschiedene Dips, angemachte Olive, gebratenes Gemüse oder Auberginensalat, die als Vorspeise oder Hauptgericht angerichtet werden. Unter die Bezeichnung Meze fallen insgesamt mehr als 1.500 unterschiedliche Leckereien.

der türkische Käse und eine Wassermelone sind fast immer dabei – egal, für was man sich entscheidet.

DOLMA – ein türkischer Klassiker für die Region Nahe

Dolma ist eine mit Reis und Fleisch in Paprika, Auberginen oder Weinblättern gefüllte Köstlichkeit. Der Name der Dolma ist Programm, er heißt so viel wie „gefüllt“. Die Zubereitung geschieht in Brühe oder in Wein entweder gekocht oder geschmort.

Kleine türkische Raffinessen

Kleine türkische Raffinessen

Dolma kann zwar auch warm zubereitet werden, wird aber gewöhnlicherweise kalt serviert.

Türkische Hauptspeisen

DÖNER – der Alleskönner

Der Döner ist eines der bekanntesten türkischen Speisen, er steht in bei uns für den Imbiss der Türkei schlechthin. Auf einem Drehspieß wird das Fleisch dafür gegart. Mit Soße und Salat in einem Fladenbrot wird das Fleisch dann angerichtet, nachdem es vom Spieß geschnitten wurde. Auch kann der Döner als Gericht mit Pommes Frites und Reis bestellt werden. Häufig spricht man auch vom Döner Kebab oder nur Kebab.

LAHMACUM für Bad Kreuznacher

Lahmacun heißt auf Deutsch "Fleisch mit Teig" und wird seiner Optik wegen häufig auch als türkische Pizza bezeichnet.

Er besteht aus einem einfachen, sehr dünnen Teig mit einem würzigen Fleischbelag. Der Teig wird gewöhnlicherweie aus Mehl, Wasser und Salz zubereitet, Lahmacun wird dann mit Hackfleisch, Tomaten und Zwiebeln bestrichen.

MENEMEN – gut in den Tag in Bad Kreuznach starten

Menemen ist ein beliebtes türkisches Frühstücksgericht. Die Zutaten dafür sind Eier, Tomaten, Zwiebeln und Paprika.

Die dabei benutzten Gewürze geben ihm einen ganz typischen Geschmack: Salz Paprikapulver, roter oder schwarzer Pfeffer und Pul Biber. Meist wird Menemen in Pfännchen optisch ansprechend serviert.

Pide – Fladenbrot aus Hefeteig

Pide – Fladenbrot aus Hefeteig

BÖREK – türkisches Gebäck in Rheinland-Pfalz

Ein Gebäck aus Blätterteig, das mit Gemüse, Fleisch und Käse gefüllt ist, ist Börek. Klassisch wird er im Ofen golden gebacken, aber es gibt auch verschiedene Varianten, die in der Pfanne angebraten werden.

Börek wird aus Yufka-Teig hergestellt, Beispiele für gute Füllungen sind Spinat, Petersilie, Hackfleisch und Schafskäse.

SUCUK – Wurst mit Biss

Sucuk ist eine Wurst, die aus Rind- oder Lammfleisch hergestellt wird. Sie ist in der Regel scharf gewürzt und kann als Zwischenmahlzeit oder als Hauptmahlzeit verzehrt werden. Kreuzkümmel, Knoblauch, Piment, Pfeffer und Salz werden dafür als Gewürze benutzt.

Sucuk wird im eigenen Fett gebraten und meist in Scheibchen geschnitten warm gegessen.

KÖFTE in Bad Kreuznach

Köfte sind Fleischbällchen aus Rinder- oder Lammhackfleisch, die oft als Hauptmahlzeit mit Reis oder Bulgur serviert werden. Köfte kann man braten, backen oder grillen.

Sie sind unseren Frikadellen ähnlich, durch ihre scharfe Würze kommen sie aber viel kräftiger und pikanter daher. Von Köfte gibt es auch eine beliebte vegetarische Variante mit Kartoffeln und Bulgur statt Tierfleisch.

MANTI – pikante Teigtaschen

Manti sind mit Linsen oder Hackfleisch gefüllte Teigtaschen. Manti werden mit einer gewärmten Sauce aus Butter oder Öl mit Paprikapulver, und mit einer kalten Sauce aus Minze, Knoblauch und Joghurt serviert.

Manti werden in der Zubereitung gedämpft oder auch gegart.

Ein typisch türkisches Dessert

Baklava ist ein Süßgebäck aus Schichten von Filoteig, das in Zuckersirup oder Honig eingelegt wird. Gefüllt wird es in der Türkei gerne mit Pistazien oder Walnüssen.

Baklava ist einer der geläufigsten türkischen Nachtische und wird gerne auch zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten oder Festen serviert.

Türkische Restaurants – Getränke

Es auch eine Reihe türkischer Getränke, die zu den türkischen Speisen oder zwischendurch getrunken werden:

AYRAN – Erfrischendes aus Joghurt

Ein erfrischendes Joghurtgetränk ist Ayran, ein türkischer Klassiker. Joghurt, Salz und Wasser sind dafür die Zutaten.

Ayran wird oft zu Speisen getrunken, kann aber auch einfach nebenbei genossen werden.

RAKI - König der türkischen Getränke

Das Anisgetränk Raki wird traditionell mit der Familie oder Freunden getrunken. Es hat einen sehr starken Geschmack und wird oft zu Meze getrunken.

Raki – das türkische Nationalgetränk

Raki – das türkische Nationalgetränk

Der aus Rosinen oder Weintrauben gebrannte Raki wird mit Anis verfeinert. Der Raki gilt als türkisches Nationalgetränk schlechthin.

TÜRKISCHER KAFFE für die Stadt an der Nahe

Aus Kaffeebohnen, Zucker und Wasser wird der türkische Kaffee gemacht. Die extra Kanne, in der der Kaffee gemacht wird, nennt man Cezve.

Türkischer Kaffee wird gerne zusammen mit Süßigkeiten wie Baklava nach dem Essen getrunken.

TEE – beliebt und belebend

Tee ist bei den Türken sehr beliebt und wird meist nach dem Essen und ohne Milch getrunken. Er wird aus Wasser, Zucker und schwarzem Tee zubereitet.

Auch für den Türkischen Tee gibt es eine extra hergestellte Kanne, die Caydanlık heißt. Die Türkei ist übrigens auch ein wichtiges Herkunftsland für Tee.

SALGAM – Exotisches in Bad Kreuznach

Salgam wird aus dem Saft gegärter Steckrüben und roter Karotten gemacht, auch oft mit dem Saft von Roter Bete vermischt. Salgam enthält keinen Alkohol und zählt zu den Erfrischungsgetränken.

Es schmeckt normalerweise scharf und säuerlich. Şalgam wird gerne zu deftigen und scharfen Gerichten genossen und kalt im Glas aufgetischt.

Sie bringen Abwechslung in die Gastronomieszene der Städte: Fast jeder kennt heute ein türkisches Restaurant in der Nähe. Wir können viele weitere Gerichte aufführen und es würde Tage dauern, sich nur einigermaßen vollständig durchzuprobieren – wir halten also fest, dass die türkische Küche in Bad Kreuznach mit seinen Bad Kreuznacher Einwohnern vor allem abwechslungsreich ist.

Dass wir uns in türkischen Restaurants wohlfühlen, dafür sorgen zudem einige außergewöhnliche Getränke und aufrechte Gastlichkeit .