dieBestenderStadt
dieBestenderStadt
5 mins read

Pizzatipps für Bad Kreuznach

Ein Gericht, ohne das Italien schlicht nicht mehr denkbar ist, die Pizza - aber auch für Deutschland und damit auch für Bad Kreuznach gilt das schon lange. Sie ist der Importschlager der ausländischen Gastronomiespezialitäten seit einigen Jahrzehnten schlechthin.


Bei uns Deutschen landet ungefähr bei jedem Vierten viermal wöchentlich eine Pizza auf dem Teller. Grund genug, einmal zu schauen, welche unterschiedlichen Pizzen existieren und was eine leckere Pizza ausmacht.


Laut Definition ist eine Pizza ein Fladenbrot, das vor dem Bräunen köstlich belegt wird. Basis dafür ist ein simpler Hefeteig. Die Ursprünge der Pizza gehen wahrscheinlich auf die italienische Stadt Neapel zurück.


Seit einigen Jahren hat die Pizza als Gericht die Position eines immateriellen Kulturguts der UNESCO und steht damit natürlich auch der Stadt Bad Kreuznach mit ihren etwa 50 Tausend Einwohnern gut zu Gesicht.


Die Pizza – fast immer ein verlockendes Angebot

Die Pizza – fast immer ein verlockendes Angebot


Die Pizza Mageritha


So etwas wie die leichteste Form einer Pizza ist die Mageritha: Um eine schmackhafte Speise zu bekommen, reichen Basilikum, Tomaten und Käse aus, die auch sehr füllend ist – gerade wegen dem Käse.


Sie stehen aus gutem Grund auf den Speisekarten der Welt ganz oben, denn sie sind normalerweise die preiswert Pizzen in einem Restaurant.


Pizza Funghi an der Nahe


Bei dieser Pizza bekommt man exakt das, was der Name aussagt: Pilze. Knoblauch, Oregano und Käse kommen meistens noch dazu.


Damit die Pilze später ihr komplettes Aroma ausbreiten können, sollte der Teig für eine Pizza Funghi ziemlich fluffig sein. Damit der Geschmack nicht langweilig wird, gibt es auch Variabilität mit unterschiedlichen Arten wie Austernpilzen.


Die Pizza Funghi ist auch eine der beliebtesten Pizzen in Deutschland.


Die Pizza Salami


Diese Pizza ist ein wahrer Klassiker, den es nicht nur in jedem Italiener gibt, sondern den eigentlich jeder schon einmal gegessen hat. Geschmacklich fast garnicht zu toppen, ist die einfache Kombination aus Salami und Käse.


Man kann auch Paprika, Kapern oder Oliven hinzufügen, möchte man es etwas exotischer haben. Wichtig ist, dass die Salami schön würzig ist, damit sie der Pizza eben das besondere Etwas verleihen kann.


Pizza Marinara – aus dem Meer nach Rheinland-Pfalz


Für Liebhaber von Meeresfrüchten ist diese Pizza ein wirkliches Muss. Sie wird normalerweise mit Fisch wie Thunfisch Sardinen oder Anchovis belegt. Dazu kommen oft noch Oliven und Zwiebeln.


Maritime Zutaten auf Pizzateig

Maritime Zutaten auf Pizzateig


Eine unglaublich frische und leicht salzige Pizza, die noch besser mit einem Glas Weißwein schmeckt, ist was am Ende herauskommt. Wenn Ihr möchtet, kann man auch ein paar Chilischoten hinzufügen, um der Pizza noch etwas mehr Pepp zu geben.


Pizza Hawaii – Tropisches Flair in Rheinlad-Pfalz


Zu den beliebtesten Pizzen in Deutschland zählt aber schon lange, die Pizza Hawaii die in den Staaten erfunden wurde. Wie der Name schon vermuten lässt, werden hier Ananasstücke auf die Pizza gelegt. Dazu gibt es selbstverständlich Käse und Schinken.


Einen tollen Kontrast zum Salz des Schinkens bildet die Süße der Ananas. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr auch Currypulver hinzufügen, um eurem Essen eine exotische Note zu verleihen.


Pizza Capricciosa


Ein bekannter Klassiker, der gerade bei Familien beliebt ist, ist die Pizza Capricciosa. Sie zeichnet sich mit einer großen Zahl von Zutaten aus.


Neben Tomatensoße und Käse finden sich auf dieser Pizza normalerweise Salami, Schinken, Pilze, Artischocken, und Oliven. Die Pizza Capricciosa ist sehr deftig und sättigend und eignet sich daher perfekt als Hauptmahlzeit.


Fleischloses für Kreuznacher – Pizza Vegetaria


Auch Menschen, die sich nur vegetarisch ernähren, müssen nicht auf den Genuss der Pizza verzichten. Mit vegetarischen Zutaten wie Paprika, Oliven, Mais, Zucchini und Auberginen ist die Pizza Vegetaria belegt.


Käse gibt es selbstverständlich dazu auch obendrauf. Man kann für die Pizza Vegetaria entweder eine Tomatensauce oder eine helle Sauce benutzen. Wer mag, kann auch etwas Gorgonzola für einen sehr kräftigen Geschmack beigeben.


Pizza Prosciutto e Rucola


Diese Pizza ist ein feiner Genuss für Leute die Schinken lieben. Neben dem unverwechselbar schmeckenden Rucola, enthält sie auch den typisch italienischen Parmaschinken. Daraus entsteht ein herrlich frisches und leicht würziges Aroma.


Wenn man mag, kann man auch Balsamico-Essig oder Parmesan dazu geben. Der Teig für die Pizza Prosciutto Pizza ist meist ziemlich dünn, damit die Zutaten richtig zur Geltung kommen können.


Pizza Quattro Formaggi – Käsevielfalt für die Region Bad Kreuznach


Diese Pizza ist nur etwas für Käseliebhaber. Wie der Name schon nahelegt, enthält sie vier unterschiedliche Käsesorten: Gorgonzola, Taleggio, Parmesan und Mozzarella.


Zudem legt man häufig etwas Knoblauch auf die Pizza Quattro Formaggi. Ein sehr starker und intensiver Geschmack, den vielleicht nicht jeder lecker findet, ist das Ergebnis. Aber solltet Ihr ein Fan von Käse sein, ist diese Pizza auf jeden Fall einen Versuch wert.


Pizza Diavola – Scharfes in Bad Kreuznach


Für alle die es etwas schärfer mögen, ist die Pizza Diavola eine gute Variante. Die Pizza ist in der Norm mit scharfer Salami, Zwiebeln und Chilischoten belegt.


Es ist also die Pizza für euch, wenn Ihr mal Lust auf etwas sehr Scharfes habt. Selbstverständlich kann man auch andere Zutaten wie Paprika oder Oliven hinzufügen, um der Pizza die ganz persönliche Note zu geben.


Pizza Quattro Stagioni - Vier Jahreszeiten


Diese Mahlzeit wird auch "4-Jahreszeiten-Pizza" genannt, weil sie Zutaten enthält, die für jede Jahreszeit typisch sind. Für den Frühling sind beispielsweise Artischocken und Spargel auf dieser Pizza zu finden.


Die Pizza wird - für die restlichen Jahreszeiten stehend - wie folgt belegt: Des Sommers mit Tomaten, des Herbsts mit leckeren Pilzen, und wenn Winter ist, kommen feine Trüffel obendrauf. Selbstverständlich kann man auch einen anderen Belag wie Schinken oder Oliven hinzufügen, um der Pizza ein individuelle Note zu geben.


Pizza Calzone


Als gern gesehene Alternative zur normalen Pizza gibt es die Calzone.


Die Pizza zum klappen – Calzone

Die Pizza zum klappen – Calzone


Aber was genau ist eine Calzone? Im Prinzip handelt es sich um eine spezielle Art der Pizza, die vor dem Backen im Ofen mittig gefaltet wird.


Andere Zutaten wie Gemüse oder Salami können natürlich auch in die Calzone, abgesehen von der Standardfüllung aus Schinken und Käse. Der Teig für Calzone ist in der Regel ein bisschen anderes als der für normale Pizzen, damit die Füllung bei dem Backen nicht verläuft.