dieBestenderStadt
dieBestenderStadt
5 mins read

Was kann eine gute Metzgerei in Bad Kreuznach?

Der Metzgerberuf hat in hierzulande eine größe Tradition. Schon in der Kindheit sind wir mit den Eltern gerne in das Ladengeschäft in der Stadt gegangen und meistens gab es auch ein Stückchen Wurst für uns Kleine. Lasst uns einen Blick hinter die Kulissen des ehrwürdigen Handwerks werfen.

Die Arbeit der Metzger und Metzgerinnen in Bad Kreuznach ist nicht nur körperlich ermüdend, sondern erfordert auch ein gewisses Maß an Ausdauer, Sauberkeit und Sorgfalt. Schließlich kann - bei fehlerhafter Behandlung - Fleisch schnell verderben.

Deshalb müssen Bad Kreuznacher Fleischer und Fleischerinnen ständig auf Hygiene und Sauberkeit in ihrem Arbeitsbereich und an ihren Geräten achten. Gulasch, Schnitzel, Pasteten, Würste, Würste und andere Feinkostwaren werden von Fleischern fachgerecht aus dem Fleisch unterschiedlicher Tiere produziert. Manchmal tun sie das das sogar noch nach Familienrezepten, die über Generationen vererbt werden.

Was macht eine gute Metzgerei in Bad Kreuznach aus?

Gute Metzgereien sind mehr als nur ein Laden, in dem ihr Fleisch oder Wurst kaufen könnt. Ein Metzgereibetrieb ist ein wichtiger Teil der lokalen Gemeinschaft und fokussiert sich darauf, die frischesten, hochwertigsten Produkte und Fleischsorten mit einer persönlichen Note zu bieten.

Ein gutes Stück Fleisch macht Lust auf mehr

Ein gutes Stück Fleisch macht Lust auf mehr

Der Unterschied einer Metzgerei zu anderen Läden ist das breite Angebot an Produkten und Dienstleistungen. zugeschnittene Fleischstücke, ein Catering- oder Partyservice, gereiftes oder trocken gereiftes Fleisch, ein Lieferdienst und Wurstspezialitäten gehören beispielsweise dazu.

Viele Metzgereien an der Nahe bieten auch unterschiedliche Salate sowie Fertiggerichte zum Mitnehmen in einer gewärmten Theke an. Unabhängig davon, welche Dienstleistungen ein Metzgereibetrieb anbietet, sollte jede Metzgerei in der Lage sein, fachgerechten Rat zu den richtigen Garmethoden für jede Art von Fleisch zu geben.

Eine professionelle Metzgerei erkennen

Schon auf den ersten Blick kann man eine gute Metzgerei erkennen - wie sehen der Geschäftsraum und die Theke aus? Hygienetücher und Einmalhandschuhe sollten bereitliegen, natürlich sollte auch alles aufgeräumt sein.

Die Ordnung und Sorgfalt sollte sich auch durch die Wurst- & Fleischauslage ziehen. Verschiedene Produkte dürfen sich nicht gegenseitig berühren, müssen ordentlich präsentiert und insgesamt sinnvoll geordnet sein. Niemals sollten Mücken oder andere Insekten im Verkaufsraum eines Schlachters herumfliegen.

Freundliches bedienen und beraten ist In einem guten Schlachtbetrieb in Bad Kreuznach mit qualifiziertem Personal Standard. In solch einem Metzgereibetrieb verkauft der Metzgermeister auch schon mal höchstpersönlich.

Metzger – die Ausbildung

In Deutschland ist die Lehre zum Fleischer sehr umfangreich. Die Ausbildung eines Metzgers umfasst praktische Fertigkeit bei einem Metzgermeister und auch Theorie in der Schule, das alles in drei Jahren, nach denen die Prüfung absolviert werden muss.

Im ersten Ausbildungsjahr liegt der Schwerpunkt auf dem Kennenlernen der einzelnen Fleischarten und der unterschiedlicher Tierhaltungsmethoden. Im Laufe der nächsten zwei Jahre lernen die Azubis unterschiedliche Verarbeitungsarten kennen, darunter das Zerlegen und Entbeinen. Um das Fleisch zu verarbeiten, gehört heute auch der sichere Umgang mit verschiedenen Zerlegungsmaschinen und der neuesten Technologie dazu.

Das richtige Zuschneiden gehört zur Ausbildung

Das richtige Zuschneiden gehört zur Ausbildung

Über die Qualität des Fleisches, den Betrieb einer Metzgerei und die Regeln zur Lebensmittelsicherheit lernen die Azubis auch sehr viel. Um während ihrer gesamten Lehrzeit zusätzliche Kurse zu belegen, müssen sie mindestens zwei von fünf Tage in der Woche die Berufsschule besuchen.

Auf bestimmte Qualifikationen, beispielsweise auf die Fleischzerlegung, die Wurstherstellung oder die Schlachtung, können sich die Auszubildenden durch die sogenannten Wahl-Qualifikationsbausteine spezialisieren.

Rheinland-Pfalz – Arbeitsplätze und Fortbildungen

Nach Abschluss der Ausbildung haben die Fleischer/innen mehrere Möglichkeiten, Beispielsweise als Metzgermeister/in im eigenen Betrieb, in einem Fleischereifachgeschäft, im Einzelhandel, der Industrie und in einem großen Schlachthof. Ebenfalls haben sie die Möglichkeit, in den Fachrichtungen Fleischereitechnik, Systemgastronomie oder Verarbeitungstechnik sich zum Lebensmitteltechniker weiter auszubilden. Wenn sie in die Selbstständigkeit gehen wollen, müssen sie irgendwann die Meisterprüfung absolvieren oder können danach studieren. Metzger oder Fleischer? Nicht sicher sind sich Manche, ob - wer Fleisch zerlegt - Metzger oder Fleischer genannt wird. Dabei ist die Sache ziemlich simpel: Metzger und Fleischer machen die gleiche Arbeit.

Ebenso ein Fleischhacker, Schlachter oder Küter hat die gleiche Lehre absolviert. Nur lokale Unterschiede stecken dahinter – es ist ein- und derselbe Berufsbild.

Metzger hört man häufig in Südwestdeutschland, Küter und Schlachter hingegen sind in Norddeutschland die festen Begriffe.

Diese Angestellten nennt man in Mittel- und Ostdeutschland Fleischer. Und häufig wird bei unseren österreichischen Freunden vom Fleischhacker geredet.

Woher beziehen Metzgereien in Bad Kreuznach das Fleisch?

Ob eine Fleischerei zu den Besseren gehört oder nicht, hängt auch davon ab, wie das Schlachtvieh gelebt hat und was es gefressen hat. Auf die Wertigkeit des Futters wird auch geachtet: wurde es belastungsfrei und biologisch angepflanzt?

Auch die Haltungsform hat Prio: Außenklimaställe, Strohstallhaltung, ganzjährige Frei- oder Weidehaltung. Wie lange sind Ferkel und Kalb beim Muttertier und sind die Tiere viel Stress ausgesetzt? Immer noch schlachten einige Metzgereien auch selbstständig. Um jederzeit frisches Fleisch bieten zu können, haben sie festgelegte Schlachttage, gewöhnlich dreimal die Woche.

Die Verantwortung des des Transports der Tiere nehmen einige selbst in die Hand. Sie wählen auch die Quellen für ihr Fleisch selbst aus.

Regionale Produkte kommen auch vom Bauernhof

Regionale Produkte kommen auch vom Bauernhof

Bad Kreuznacher Metzgereien – Fazit

Letztlich kann man sagen, dass ein professioneller Metzger in Bad Kreuznach an der Nahe dafür steht, dass die knapp 50 Tausend Einwohner der Stadt frisches, hochwertiges Fleisch bekommen. Sobald es darum geht, eine gute Qualität des Fleisches zu gewährleisten, welches er verkauft, trägt ein Metzger eine gewaltige Verantwortung. Achtgeben muss er, woher die Tiere stammen, auf welche Weise sie gehalten wurden und was sie gefressen haben. Bewusst auswählen muss der Metzger die Betriebe, von denen er das Fleisch holt.